Geschichte

Wie alles begann...

Am 13. März 1958 gründeten sieben junge Burschen im Rest. Traube in Hintergoldingen den Jodlerklub. Der Grundgedanke kam von Noldi Gübeli, Tann. Sein Bruder Karl, Koni Gübeli,Müsliegg; Hans Gisler,Hintersagen; Engelbert und Köbi Widmer,Vordersagen  und Toni Widmer, Au; liessen sich von dieser Idee schnell begeistern. Noldi Gübeli wurde als Präsident, Hans Gisler als Aktuar und Toni Widmer als Kassier gewählt. Am 9. April 1958 fand die erste Probe im Schulhaus Hintergoldingen statt. Bis zum 6. August 1958 schlossen sich Sepp Blöchlinger, Marchbu; Jakob Büsser, Auenhof; Albert Rüegg, Müsliegg und Anton Wildhaber, Eglingen; dem jungen Klub an. An der ersten Hauptversammlung vom 15. Januar 1959 wurde der Vorstand mit Koni Gübeli und Köbi Widmer erweitert.                                                                                            Mit grosser Begeisterung wurde fleissig geübt und mit viel Selbstvertrauen und Mut traten die Jodler an der 1. Augustfeier 1960 zum ersten Mal auf.    

Stolze Jodler mit ihrer neuen Tracht (1960)

Bald durften wieder neue Mitglieder aufgenommen werden und das kleine Grüppchen wuchs zu einem stattlichen Jodlerklub, der 1963 dem Nordostschweizerischen Jodlerverband beitrat. Am 14. Januar 1962 wurde der 1, Jodlerabend durchgeführt und im Juni 1963 wagte sich der Klub ans erste Jodlerfest. Von nun an wurden regelmässig, die weit über die Gemeindegrenzen hinaus bekannten, Jodlerabende durchgeführt. Viele Auftritte an Gemeindeanlässen, Geburtstagen, Schwingfesten, Berggottesdiensten usw. folgten. Aber auch die Vereinsreisen und vorallem die Gemütlichkeit und die Kameradschaft kamen nicht zu kurz.

Seit 1979 gehört auch eine Fahnenschwingergruppe dem Jodlerklub an. So stehen wir heute mit 24 Aktivsänger und 6 Fahnenschwinger da. Ganz besonders freut uns natürlich, dass mit Hans Gisler und Köbi Widmer zwei Gründungsmitglieder in unseren Reihen mitsingen.

1. Teilnahme an einem Nordostschweizerischem Jodlerfest im Jahr 1963